POLITICS OF INVITATION

Veranstaltungsreihe

06.11.2021 – 30.06.2022

Wie können neue Formen der Zusammenarbeit entstehen, wenn die Strukturen, Konstellationen, die Politiken, Ökonomien und Logiken der Zusammenarbeit im besten Sinne eingespielt – im negativen Sinne: festgefahren – sind?

Das FFT befragt seine Routinen der Gastgeberschaft und des Kuratierens und lädt Künstlerinnen ein, mit uns eine andere Politik der Einladung zu entwerfen und zu praktizieren. Zunächst haben wir die Regisseurin Monika Gintersdorfer gefragt, die selbst ständig die Machtverhältnisse im Kulturbetrieb infrage stellt. Monika hat die Einladung direkt an zwei jüngere Künstlerinnen weitergegeben: die ivorische Tänzerin und Musikerin Annick Agbadou alias Annick Choco, sowie die in Düsseldorf lebende, spanische Choreografin und Performance-Künstlerin Montserrat Gardó Castillo. Alle drei werden weitere Künstler*innen im Rahmen von POLITCS OF INVITATION einladen. Uns interessiert, was andere gerne auf unserer Bühne sehen wollen und uns interessiert die Perspektive von Künstlerinnen auf Kunst und Theater der Gegenwart.

POLITICS OF INVITATION ist eine Veranstaltungsreihe, die zu Interventionen, Performances, Diskussionen, Konzerten und Parties im Foyer des FFT einlädt.

mehr Termine werden hier bald veröffentlicht

 

Programm

HOUSEWARMING + POLITICS OF INVITATION

#1: LA FÊTE
Party + Performance

Von und mit

Monika Gintersdorfer, Annick Agbadou a.k.a. Annick Choco, Montserrat Gardó Castillo u.v.m.

Credits

Die Reihe POLITICS OF INVITATION wird gefördert von der Kunststiftung NRW.