Im Rahmen von POLITICS OF INVITATION

27.01. – 30.06.2022

POLITICS OF INVITATION ist eine Veranstaltungsreihe, die zu Interventionen, Performances, Konzerten und Parties im Foyer des FFT einlädt. Gemeinsam mit verbündeten Künstlerinnen soll eine andere Politik der Einladung entworfen und praktiziert werden.

mehr dazu
Annick Choco, Montserrat Gardó Castillo, Monika Gintersdorfer

LE CLUB

POLITICS OF INVITATION #2

Lecture-Performance Musik + Sound Soziale / Urbane Bewegung(en)

Die Regisseurin Monika Gintersdorfer widmet die zweite Folge der Reihe POLITICS OF INVITATION dem legendären Gay Club El 9 in Mexiko City, der auch Heteros glücklich machte und im Spirit seines Begründers Henri Donnadieu verschiedenste Grenzziehungen aufhob. Es geht um eine spezifische Verbindung von Clubkultur, politischem Aktivismus und experimentellen Theaterformen, die für die 80er Jahre prägend war und in anderen Formen heute wieder erfahrbar ist.

Als 20-jährige lebte Monika Gintersdorfer für einige Zeit in Mexiko City und besuchte den Club ein Jahr lang beinahe täglich. In zwei kleinen Räumen entstand in den 15 Jahren seines Bestehens eine subkulturelle Mischung aus kosmopolitischem Lifestyle, sich öffnenden Sexualitäten und Kunstexperimenten. Es gab festgelegte Wochentage für Gay Kino, Preisverleihungen für EL 9-Stars, Drag Shows der hauseigenen Kitsch Company und Konzerte aufstrebender Latino Rock- und Punk Bands, die junge Leute anzogen und für eine extreme Durchmischung des bis dahin existierenden Publikums sorgten. In der zweiten Hälfte der 80er hatten die Folgen eines Erdbebens, der Ausbruch von Aids und wachsende Homophobie existentielle Auswirkungen auf die Community und den Club, der Aufklärung und Hilfsangebote organisierte.

„Das Heute erinnert mich an diese Zeit, in der uns ähnliche Mechanismen zwischen Selbstbestimmung, künstlerischer Sichtbarkeit, dem Risiko eines Backlashs, Clubschließungen und der Ausbreitung einer tödlichen Krankheit bestimmen.“ Ein Abend mit Gästen aus Mexiko City und anderen Städten um Amüsement, Verlust und Veränderung

Kompliz*innen

Credits

POLITICS OF INVITATION wird gefördert durch die Kunststiftung NRW