Im Rahmen von POLITICS OF INVITATION

27.01. – 30.06.2022

POLITICS OF INVITATION ist eine Veranstaltungsreihe, die zu Interventionen, Performances, Konzerten und Parties im Foyer des FFT einlädt. Gemeinsam mit verbündeten Künstlerinnen soll eine andere Politik der Einladung entworfen und praktiziert werden.

mehr dazu
Annick Choco, Montserrat Gardó Castillo, Monika Gintersdorfer, Bakambamba Elisabeth Tambwe, Franck Edmond Yao alias Gadoukou la Star und Vassilis Tsianos

LE TRANSIT

POLITICS OF INVITATION #4

Lecture-Performance Soziale / Urbane Bewegung(en) Theater + Performance

In Freundschaften oder Liebesbeziehungen, die über Kontinente und Ländergrenzen hinweg gelebt werden, spielen fast immer Pässe, Visa, Gesetze und zwischenstaatliche Abkommen eine Rolle. Zugespitzte politische (oder auch pandemische) Lagen können dazu führen, dass Paare oder Arbeitspartner*innen sich über lange Zeiten nicht sehen können. Sich liebende Menschen werden durch Flucht oder Migration voneinander getrennt und wissen nicht, ob und wann sie sich wiedersehen werden. Was passiert, wenn Beziehungen hauptsächlich auf Abwesenheit beruhen und gemeinsame Erfahrungen fehlen?