pulk fiktion

DER SCHNEE VON GESTERN

Theater Junges FFT Theater + Performance

Der Schnee knistert unter den Stiefeln. Die Mütze rutscht tiefer in das rote Gesicht. Der Bauch kitzelt vor Vorfreude: Schlittenabfahrt! Gleich geht es los! Oder etwa doch nicht? Ist der Schnee von gestern heute grün? – Katharina und Norman von der Theatergruppe pulk fiktion sind beide Ende 30. Als sie zehn Jahre alt waren, hat es im Winter öfter geschneit. Vieles ist jetzt anders. Sie sind Zeitzeug*innen des Verschwindens und Berichterstatter*innen von Veränderung. Zwischen Sofa, Kochtopf und Hometrainer gehen pulk fiktion auf eine autobiografische Reise: Gemeinsam mit dem Publikum suchen sie die Sehnsuchtsorte der Vergangenheit auf, jagen Träumen für die Zukunft hinterher und suchen nach Möglichkeiten, die Gegenwart mitzugestalten.

Kompliz*innen

Von und mit

Von und mit: Katharina Bill, Simon Brinkmann, Norman Grotegut. Regie: Hannah Biedermann. Ausstattung: Ria Papadopoulou. Musik: Conni Trieder. Dramaturgie: Lisa Zehetner. Kunstvermittlung: Hannah Dijksma. Produktionsleitung: Christina Siegert. NRW Nachwuchsstipendium der Freien Kinder- und Jugendtheater: Amelie Herm.

Credits

Produktion: pulk fiktion. Koproduktion: Freies Werkstatt Theater Köln, FFT Düsseldorf, Theater an der Ruhr/Mülheim. Gefördert durch das Kulturamt der Stadt Köln, das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, die Kunststiftung NRW und den Fonds Darstellende Künste e.V..