zurück zur Übersicht
27.04.2020
Podcast

AppLaus

Digitale Schnittstellen zwischen Bühne und Publikum

Magdalena Emmerig (The Agency), Yves Regenass (machina eX) und Susanne Schuster (OutOfTheBox)
Hände mit einem Smartphone in der Hand.

Der Inhalt wurde blockiert. Bitte lesen Sie unsereDatenschutz

Computerprogramme kommen für fast jede Theateraufführung zum Einsatz. Aber nicht immer sind sie für die Zuschauer*innen sichtbar. Seit fast jede*e ein Smartphone mit sich ins Theater bringt, können diese Geräte dem Publikum ein individuelles Spiel- oder Erzählerlebnis eröffnen. Das verändert nicht nur die Theaterräume, sondern auch die Art der Geschichten und den Kontakt untereinander. In der Krise eröffnen smartphonebasierte Theater-Games wie LOCKDOWN von machina eX ein gemeinsames Erlebnis trotz räumlicher Trennung. Wie entstehen solche Spiele? Wie probt man Software? Im Rahmen von ON/LIVE 2020 sprachen wir über Programme, die extra für ein künstlerisches Erlebnis entwickelt oder modifiziert werden. Wir fragen, was es bedeutet, wenn das Smartphone zum Mittelpunkt der Performance wird.

Mit: Magdalena Emmerig (The Agency), Yves Regenass (machina eX) und Susanne Schuster (OutOfTheBox). Moderation und Konzept: Katja Grawinkel-Claassen. Aufnahmeleitung und Schnitt: Frank Schuhmann. Musik: Mathias Prinz.