Seniorentheater SeTA

Drei Schwestern

nach Anton Tschechow

Theater
Theater + Performance

Nach Moskau! Nach Moskau!

Die zentrale Chiffre in Anton Tschechows Drei Schwestern steht für unerfüllte Sehnsüchte und Erwartungen. Die drei Frauen möchten möglichst autonom sein und gleichzeitig Anschluss finden an gesellschaftliche Entwicklungen – und empfinden dabei und deswegen nur eine bleierne Lebensleere. 

Das SeTA unter der künstlerischen Leitung der Regisseurin Kathrin Sievers versetzt das Geschehen in eine Senioren-Residenz irgendwo in südlichen Gefilden. Mitbürger*innen in der Gesellschaft, nahezu abgeschoben an den Rand, verlangen sie nach Teilhabe und Selbständigkeit. Nach Moskau!

Kompliz*innen

Von und mit

Textfassung und Regie: Kathrin Sievers; Bühne: Karolina Wyderka; Kostüme: Janin Lang; Film: Sofia Ose . Mit: Angelika Avenel von Lieben, Monika Eichhorn, Brigitte Fieber, Lis Gansweid, William Hodali, Rolf Kaulmann, Brigitte König, Eugen König, Ulla Krummel, Rya Kühn, Gisela Lang, Angelika Niedhart, Gabriele Pickart Alvaro, Roger Reade, Frank Schäfer, Peter Schilder, Hildegard Oberheid (Souffleuse) 

Credits

Gefördert vom Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf, dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft, Stadtsparkasse Düsseldorf, Stadtwerke AG Düsseldorf