zurück zur Übersicht

Gabriel Carneiro

Künstler

Gabriel Carneiro wurde 1990 in Barbacena, Brasilien, geboren. Seit 2006 arbeitet er im Bereich Theater und Performance. Im Jahr 2018 schloss er ein Doppelstudium der Theaterwissenschaft (Bachelor und Lehramt) an der Universidade Federal de São João del-Rei ab. In Braunschweig absolvierte er ein Austauschsemester an der HBK sowie ein Praktikum am Staatstheater. Zudem studierte er im Masterstudiengang Szenische Forschung an der Ruhr-Universität Bochum.

Gabriel Carneiro arbeitet als Schauspieler, führt Regie, entwickelt Theaterstücke und szenische Veranstaltungen, künstlerische Interventionen, Kurzfilme und Performances. Dabei erkundet er mögliche Entfaltungsformen künstlerischer Formate zwischen Theorie und Praxis. Seit 2019 im Ruhrgebiet ansässig, entwickelte er performative und szenische Arbeiten wie „A sacrificial system“ (Rottstr5 Kunsthallen, Regie: Claudia Bosse) und „Mapping of affections“ (Kunsthaus Essen). Als Student gehörte er zu den Organisator*innen der Ausgabe 2021 der Moving Residency Trampolin im Künstlerhaus Dortmund.