zurück zur Übersicht

Claudia Bosse

Regisseurin, Choreografin, Künstlerin

Claudia Bosse lebt in Wien und Berlin, ist Regisseurin, Choreografin, Künstlerin und leitet das theatercombinat. Ihre Arbeiten verhandeln Formen von Gewalt, Geschichte und konkrete Utopien. Als „Kunst einer temporären Gemeinschaft“ versteht sie ihre raumgreifenden Choreografien, bei denen sie Mythen, Rituale, Texte und Dokumente mit Körpern, Sprache, Objekten und Chören zu raumspezifischen Stücken verschränkt. Innerhalb und außerhalb Europas, in Museen, Architekturen, Theatern und Stadträumen entwickelt sie Arbeiten, Stücke und Interventionen.

Sie unterrichtet, publiziert und nimmt an Researchprojekten teil. Seit 2011 entstehen zudem installative Arbeiten in der Auseinandersetzung mit Archiven und Museumssammlungen. Zuletzt zeigte Claudia Bosse the last IDEAL PARADISE in Jakarta, sowie ORACLE and SACRIFICE oder die evakuierung der gegenwart am tanzquartier Wien und am FFT Düsseldorf. sie arbeitet derzeit an ORACLE and SACRIFICE in the woods, als theater in der landschaft mit organen und der ökologie des waldes, sowie an ORGAN/ismus – poetik der relationen.