Logoleistea

Alexandra Pirici
Delicate Instruments of Engagement
Impulse Theater Festival 2017

SA
SO
DO
FR
SA

24.6.
25.6.
29.6.
30.6.
1.7.

14 - 18 Uhr
11 - 18 Uhr
16 - 20 Uhr
16 - 20 Uhr
11 - 18 Uhr

VERNISSAGE




 

PERFORMANCE / AUSSTELLUNG
KUNSTVEREIN / KUNSTHALLE DÜSSELDORF    GRABBEPLATZ 4
IMPULSE THEATER FESTIVAL
TICKETS NUR IN DER KUNSTHALLE

Alexandra Pirici im Gespräch mit Claire Bishop - am 5.6. um 19.00 Uhr in der Kunsthalle Düsseldorf - Eintritt frei

GradesOfShameJudithBuss
Alexandra Pirici wurde unter anderem durch ihre Bespielung des rumänischen Pavillons bei der Venedig-Biennale 2013 eine zentrale Protagonistin ihrer Generation junger Künstler*innen, die Performance als Medium verwenden. Für das FFT und das Impulse Theater Festival entwickelt sie eine lebende Ausstellung mit einprägsamen Bildern, die zum Gedächtnis und Wahrnehmungsraster der heutigen Zeit gehören. Mit ihren Tänzer*innen und Performer*innen verwandelt sie Kunstwerke in performative Akte, die live im Museum ausgestellt werden. Pussy Riots Punk-Gebet in der Moskauer Christ-Erlöser-Kathedrale vermengt sich mit Melania Trumps und Michelle Obamas zum Verwechseln ähnlichen Ansprachen. Wo die Performancekunst üblicherweise Körper als Kunstwerke deklariert, werden in Piricis Arbeit Kunstwerke zu Körpern und Bilder werden Wirklichkeit.

Über den gesamten Zeitraum verändert sich die Performance, die wie eine Ausstellung zu festen Öffnungszeiten besucht werden kann. Die Zuschauer*innen sind eingeladen mit ihrem Ticket an den nächsten Ausstellungstagen wiederzukehren und den Verlauf zu verfolgen. Schon vorab ist die Künstlerin in Düsseldorf zu Gast, um am 5.6. mit der Kunstkritikerin Claire Bishop, Autorin von „Artificial Hells: Participatory Art and the Politics of Spectatorship“, ins Gespräch zu kommen.

Alexandra Pirici, geboren 1982 in Bukarest, lebt und arbeitet in Bukarest, Rumänien. Sie wurde als Tänzerin ausgebildet und erweitert in ihrer Arbeit das Feld zwischen zeitgenössischem Tanz, performativer Kunst und vergänglichen skulpturalen Momenten. Sie vertrat 2013 zusammen mit Manuel Pelmuş Rumänien bei der 55. Venedig Biennale mit der performativen Aktion „An Immaterial Retrospective of the Venice Biennale“.

Von: Alexandra Pirici. Mit: Paul Dunca, Paula Gherghe, Farid Fairuz, Maria Mora, Cristian Nanculescu. Produktion: Impulse Theater Festival und FFT Düsseldorf. Koproduktion: Kunsthalle Düsseldorf, Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, National Centre of Dance Bucharest, HAU Hebbel am Ufer, Tanzquartier Wien. Gefördert durch: das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen und das NATIONALE PERFORMANCE NETZ Koproduktionsförderung Tanz aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags.

ITFFestivalLogo2017